Bild2Die "Heinzelmännchen" der NMS Hart

Die Stadtgemeinde Leonding lud am 13. April auch im heurigen Schuljahr wieder alle Schülerinnen und Schüler der Leondinger Schulen ein, Wald und Flur zu säubern. Unter der Leitung von Frau Gertrude Steininger beteiligten sich die Mädchen und Burschen der 1b, 2c und 3c.

Mit Eifer und Elan wurde der vom Winde verwehte Müll gesucht, aufgesammelt und in die großen, grünen Müllsäcke gestopft. Diese wurden dann bis zur Feuerwehrzentrale geschleppt. Die reibungslose Zusammenarbeit im klassenübergreifenden Unterricht der 1b und 3c Klasse erstaunte nicht nur das Lehrerteam der NMS Hart, sondern auch die Studierenden der Kepler Universität.

Mit diesem Arbeitseinsatz wurde gelungene Umwelterziehung realisiert und die Teamfähigkeit von Jugendlichen unterschiedlicher Altersgruppen gelebt.
Nebenbei wurde eine Blindschleiche gesichtet und am Wegrand botanisiert.

Nach dreistündiger Arbeit wurden alle beteiligten „Heinzelmännchen“ mit einem „Würstl-Essen“ belohnt.
Voller Stolz wurden die Urkunden in das Biologieheft eingeklebt.

Bericht von Frau Gertrude Steiniger