IMG 5412Nachhaltigkeit am Biohof
 Familie Gumplmaier in Turnharting

Trotz Schlechtwettervorhersage wollten die Mädchen und Burschen der 4c Klasse mit ihrer Biologielehrerin Frau Gertrude Steininger den Besuch des Biohofes am 14. September nicht absagen. Der Bauer holte uns bereits bei der Haltestelle der LILO ab und erklärte beim Fußmarsch zum Hof die Unterschiede von konventioneller und biologischer Landwirtschaft am Beispiel der Maispflanze.

Nicht schlecht staunten wir alle beim Anblick eines Hanffeldes. Wir erfuhren, dass es sich um Industriehanf handelt, aus dem hochwertiges Hanföl gepresst wird und die Blätter nicht zu Berauschungszwecken dienen. Die Physalis direkt vom Feld verkostet, ohne chemische Düngung erfreuten unseren Gaumen. Den Schwerpunkt des Lehrausganges bildete allerdings die Biofreilandhaltung von Hühnern der Familie Gumpelmeier. Ein österreichweit einzigartiger, in Eigenregie gebauter Wanderstall ließ uns Staunen. Die Tiere bewegen sich tagsüber auf Wiesenflächen und die Aufzucht erfolgt ausschließlich mit Biofutter. Wir durften uns alle inmitten der Hühnerschar bewegen.

Im Erdkeller ohne Beleuchtung erzählte uns der Bauer eine Geschichte von der schnellsten Biohenne. Bei der Diskussionsrunde wurden uns Rollen zugeteilt, wo unsere Schüler und Schülerinnen regelrecht fachsimpelten. Auch unser Begleitlehrer, Herr Doktor Eduard Nimmervoll, war überrascht vom Einsatz der Jugendlichen der 4c. Zum Schluss wurden wir mit einem Berg frisch zubereiteter Palatschinken und selbst eingekochter Marmelade verwöhnt.

Am Ende vertraten wir einhellig die Meinung, nur noch Eier aus ökologischer Erzeugung zu kaufen. Ein Lehrausgang zur Nachhaltigkeit!

IMG 5398

                                                            IMG 5429

     IMG 5423  IMG 5405

   

 

 

Bericht von : Frau Gertrude Steininger